Größer als die Modelmaße?

Die Models aus Zeitschriften und Katalogen schauen wir uns sicher gern an, die Mode die viele von ihnen verkaufen möchten, erweist sich jedoch als unerschwinglich oder nicht tragbar, da die Wenigsten in der heutigen Zeit über Modelmaße verfügen.

Models vs. Realität
Wer uns vorgaukeln möchte, dass alle so aussehen sollen wie Models, hat die Zeichen der Zeit wohl verkannt. Gerade die Starts der Laufstegs leiden nicht selten unter Magersucht und ihre Körper führen vielleicht teure Klamotten vor, sind aber noch lange nicht von allen gern gesehene Figuren. In der heutigen Zeit gibt es einfach mehr fülligere Menschen und das Schönheitsideal, fragt man eine Vielzahl der Männer, verschiebt sich in Richtung kurviger Damen.

Mehr Mode für Viele
Damit erlebt XXL Mode einen Auftrieb und lässt sich gut verkaufen, da die Nachfrage einfach groß ist. Mode in dieser Größe kann sehr ansprechend aussehen und durchaus konkurrieren mit kleineren Konfektionsgrößen. Es geht darum, Vorteile herauszuarbeiten, geschickt mit Farben und lässigen Stoffen zu spielen und manche Problemzone geschickt unter einer Schicht oder einem Schal zu kaschieren. Damit wird xxl mode schick und kaufbar und findet unzählige Abnehmer, die ohne abzunehmen sich mit ihrem Outfit gern in der Öffentlichkeit zeigen.