Klassiker Fotoalbum

Als Ende des 19. Jahrhunderts die Amateurfotografie ihren Anfang nahm, legte sich jede Familie, die sich einen Fotoapparat leisten konnte, auch ein Fotoalbum an. Dies war der Abschied von den zahlreichen Gemälden, die sich in den Bürgerhäusern bis dahin an der Wand befanden. Denn man erkannte schnell, dass es sehr viel günstiger und auch sehr viel einfacher war derartige Bilder als Fotografie an die Wand zu hängen. In entsprechenden Vergrößerungen waren die Fotografen dank des technischen Fortschritts bald in der Lage auch diese Dienstleistung anzubieten. Diese Zeit markiert in gewisser Weise auch den Untergang der Gemälde-Malerei. Man musste um ein derartiges Foto machen zu können allerdings in der Anfangszeit der Fotografie immer noch lange Zeit still stehen. Landschaftsfotografien allerdings kamen auch sehr schnell dazu.

Der Klassiker Fotoalbum hat sich natürlich auch bis ins heutige Jahrhundert gehalten, doch ist längst nicht mehr die alleinige Möglichkeit Schnappschüsse zu archivieren. Konkurrenz bekommen haben die Fotoalben durch das Fotobuch und die Möglichkeit in einem Fotoalbum im Internet die digital geschossenen Fotos ohne Fotoecken oder Kleber zu archivieren. Und das dazu auch noch dauerhaft. Denn in einem Fotoalbum sind die Bilder zwar sicher verwahrt, doch letztlich auch einigen Gefahren durch die Umwelt ausgesetzt. Der größte Feind der Fotoalben ist natürlich Feuer. Brennt es in einem Haus, so ist man nicht davor sicher dass die unwiederbringlichen Erinnerungsstücke ein Raub des Feuers werden. Online archiviert indes ist es möglich, dass man die Erinnerung immer wieder auch von einem anderen Ort aus aufrufen kann. Verloren geht dort nichts.

Ein weiterer großer Feind der Fotoalben ist auch das Vergilben der Bilder. Mit der Zeit werden diese unansehnlich oder wellig, wenn sie feucht werden sollten. Nicht selten bewahrt man derartige Erinnerungen nämlich im Keller auf bzw. auf dem Dachboden, wo es auch feucht werden kann, wenn das Dach undicht ist.

Mit seinen auf einem Foto festgehaltenen Erinnerung sollte man daher schonend und sorgsam umgehen. Jedes Fotoalbum ist ein Unikat, das nicht ersetzt werden kann.